DREAMS.......

DREAMS.......

Mittwoch, 30. Mai 2012

Wir sind Helden ....oder ...???

... sind wir Auswanderer wirklich Helden ?Ja , wir haben etwas getan , fuer das uns viele beneiden . Viele haben sich einen "langen"Traum erfuellt . Manche wollten einmal in einem anderen Land leben . Andere wollten einfach eine Veraenderung in ihrem Leben .
Nun gibt es viele Menschen , die haben auch diese Traeume . Koennen aber aus den verschiedensten Gruenden diesen Schritt nicht gehen . Mancher ist zu bodenstaendig und kann / moechte sich nicht von der Heimat trennen , obwohl der Reiz schon da waere . Andere haben familiaere Bindungen , die sie nicht durch die weite Entfernung in Gefahr bringen wollen . 
Es gibt aber auch Menschen , die gerne weg wollen , aber nicht den Mut aufbringen , den Schritt zu wagen . Wer es selbst erkennt , und auch noch zugibt , vor diesen Menschen ziehe ich den Hut !!!
Natuerlich gibt es auch Menschen , die in Deutschland am Minimum lebten und durch diverse Auswanderersendungen im TV , dazu animiert wurden , Deutschland zu verlassen . Denn in den Sendungen wurde ja gezeigt , wie einfach alles ist ....und das Arbeitsamt hat sich natuerlich auch oft an der Auswanderung finanziell beteiligt ... naja , ein Container ist eben billiger , als jahrelange Hartz4 Zahlungen ... und die Statistik hat auch was davon !
Nun leben diese Menschen wieder am Minimum , fuer ein Rueckflugticket , wuerde es ja reichen , aber was ist mit den Moebeln ...., also lebt man jetzt im fremden Land , kann die Sprache nicht ... und sucht "Leidensgenossen" mit denen man sich das Land "schoenredet /schreibt .
Sind das die waren Helden unter den Auswanderern ?
 Ich war in einigen Auswandererforen aktiv ... dort wurde von diesen " sich aufopfernden" Menschen , jeder , noch so kleine Makel im neuen Land "aufgedeckt" . 
Man musste ja zukuenftige Auswanderer warnen ....
Wie oft war zu lesen , die Canadier machen dies , die Canadier sind das , in Canada ist das so schlecht , in Canada und in Canada und in Canada ....
Wer auswandert , will doch meiner Meinung etwas Anderes , als er bisher hatte ... !? 
Natuerlich will man sich im Leben verbessern , auch bei einer Auswanderung ... aber jetzt stellt sich natuerlich die Frage , was ist wirklich schlechter im neuen Land , oder ist es einfach nur ANDERS , als man es bisher gewohnt war ?
Wer jetzt mit offenen Augen durch's Leben geht , stellt sehr schnell fest , dass die guten Dinge im Leben auch meistens , mit nicht so guten in Verbindung stehen .
Teilt man den Menschen in der Heimat , die guten Dinge mit ,  wird einem die "rosarote Brille" unterstellt .
Der gesunde Menschenverstand sollte jedem die Moeglichkeit selbst geben , etwas als gut ,oder schlecht zu empfinden .
Ich denke nicht , dass wir Auswanderer , Helden sind . Wir haben einen grossen Schritt getan , der unser Leben veraendert hat . Aber wir haben jederzeit die Moeglichkeit , den Schritt zurueck in die "alte Heimat " zu gehen .... wenn es im neuen Land  sooo schlecht ist !
Und das sollte wirklich JEDER fuer sich selbst rausfinden ...
Und zum "alten" Thema Gesundheitsversorgung : " Ich habe am letzten Montag mit jemandem gesprochen , die sehr schwer erkrankt ist ... ihre Worte : " Ich fuehle mich hier sehr gut aufgehoben und bin sicher , die Aerzte tun ihr Bestes "  ......
Ansonsten zaehlt fuer mich nur DER MENSCH!!!! Weder das Auto , Kleidung , Haus oder sonstiger Wohlstand kann mich beeindrucken und das nicht nur in Canada , sondern ueberall auf dieser Welt ...
Ich habe Menschen kennengelernt , die in einer Strohhuette , ohne Bett , oder Moebel sehr gluecklich leben ....

In diesem Sinne , ich wuensche ALLEN einglueckliches und zufriedenes Leben in Canada , Deutschland oder sonstwo auf dieser Erde !
 

Kommentare:

  1. und nicht zu vergessen die helden von lesbenbridge, die nun endlich wieder "back home" sind. ernst nehmen kann man die beiden nun auch nicht mehr. zuerst heisst es: in canada ist alles schlecht...und ploetzlich wieder da ? war das sozialschmarotzerleben in DE wohl doch nicht besser...lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joerg , bei den Beiden ist tatsaechlich "Hopfen und Malz" verloren .
      Vor ein paar Monaten war Canada noch ein unzivilisiertes Land und nun .... zurueck in der Heimat !? .... kann man ein Land , in dem man KEIN Bleiberecht hat eigentlich Heimat nennen ... in ein paar Monaten werden wieder die boesen Transportunternehmer , die rosaroten Brillentraeger und der Maerchenonkel bestimmt wieder Thema Nr. 1 sein ...wir koennen drauf warten .. :-)))

      Gute Fahrt!!!
      und weiterhin VIEL GLUECK mit Josy !!!

      Gruessle Holger

      Löschen
  2. Holger Du hast hier SELBSTVERSTÄNDLICHE Tatsachen
    zusammengefast und auf den Punkt gebracht !
    Ich frage mich so manches mal, wie blauäugig
    manche Zeitgenossen durch das Leben gehen,so
    dann auch an die Auswanderung herangehen.
    Aber es ist wohl so: Hier ein Traumtänzer,
    dort auch ein Traumtänzer !
    Der Aufprall ist dann natürlich hart.
    Wenn kein Partner oder Kind betroffen ist ok,
    aber ansonsten ist das natürlich ein Super Gau !

    Für ein zufriedenes Leben muß man auch etwas tun,manchmal mehr, manchmal weniger.

    Dann ist ein glückliches und zufriedenes, auch
    miteinander Leben möglich.

    Ein Leben als Mensch der sagt: das ist es und
    Daumen hoch
    Also das was sich ,denke ich doch jeder wünscht,
    ohne ein Held sein zu wollen oder müßen.

    Grüße Joghi


    Ps: Habe jetzt mal ein bischen ausführlicher
    geantwortet, da die Mails auf dem anderen Weg
    anscheinend im Ozean hängen geblieben sind gg.

    Würde mich freuen mal wieder von Dir zu hören, bis die Tage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Joghi ,
      DANKE , dass Du meine Meinung bestaetigst !!! Das merkwuerdige an der ganzen Sache . Spricht man mit Leuten hier , die schon in DE ihre Existenz und ihr Auskommen hatten , die sind auch in Canada sehr zufrieden . Nur die in DE immer schon zu den Jammerlappen und Meckertanten gehoerten und ihr "auf der Stelle treten" den Politikern , der Konkurenz u.s.w. in die Schuhe schoben , die sind nun in Canada auch nicht gluecklicher ... mal ueber das Eigene Leben nachzudenken ,waere mal eine Massnahme ... natuerlich ist es sehr viel einfacher , mit dem Finger auf Andere zu zeigen nd damit vom Eigenen Mist abzulenken ... fuer mich einfach arme Menschen !

      Sorry ,werd mal meine Mails checken ...vielleicht ist da eine untergegangen ... :-( , nicht im Ozeam :-)

      Gruessle Holger

      Löschen
    2. Hi,

      ich glaub genau das is der berühmte springende Punkt. Das Land is ein anderes aber die Leute bleiben die gleichen!!

      Markus

      Löschen
  3. Holger,
    jeder der seinen Weg im Leben gefunden hat und dabei glücklich ist, ist ein Held.
    Denn das Leben ist beständiger Kampf und es schenkt einem nichts.

    Ich freue mich, dass ihr euer Glück gefunden habt und wünsche dir und deiner kleinen Familie von Herzen die Kraft, es auch fest zu halten.

    Liebe Grüße aus der alten Heimat
    Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE Inge !!!!
      Wir sind hier sehr gluecklich und haben mehr erreicht , als wir es uns jemals gedacht hatten !!!Aber das geht nur wenn man es miteinander tut . ... nun , das werde ich besser in einem Blogthema schreiben , denn das ist ein Thema wert !

      Und wir werden an unserem Glueck festhalten !!!

      Gruessle Holger

      Löschen