DREAMS.......

DREAMS.......

Sonntag, 10. März 2013

...ist das Leben nicht schwer ???


Mein Blog besteht nun schon ueber 2 Jahre .... ich bin erstaunt !!!! Und ich kann meinen Lesern nicht genug danken .  Es ist inzwischen zwar nur ein kleiner Kreis , aber ich weiss , ich habe Leser , die an meinem /unserem Leben und vorallem an meinen Gedanken interessiert sind .  Der Plan , dieses Blog zu schreiben , sollte nicht meine Touren beschreiben , sondern mehr , was ich in meinem "neuen Leben" fuehle und wie ich das Land und die Menschen erlebe .
Ich denke , dass es mir bis jetzt ganz gut gelungen ist . 
Ich hatte mir vor kurzem eine kleine Blogpause erlaubt . Ich hatte weder hier etwas geschrieben , noch hatte ich viel in anderen Blogs gelesen . Ich hoffe , mir wird verziehen ;-) !
Vielleicht brauchte ich eine Denkpause , nein , ich bin ehrlich , ich wollte eigentlich nicht mehr schreiben ... 
Nicht dass mir die Themen ausgingen , es war einfach die Luft draussen ....

Ich habe nun wieder angefangen , richtig in den verschiedenen ,mir wichtigen !!! Blogs zu lesen und werde auch wieder weiterlesen  und mich am Glueck meiner Landsleute  ( mancher) , erfreuen ...

Dieses Blog ist nun ja nur fuer einen kleinen Kreis zugaenglich .Das wird auch so bleiben . Ich lasse nur Menschen zu , die an meinem Leben teilhaben wollen und ich kann ohne groessere Folgen , meinen Gedanken "freien Lauf" lassen ... :-)

Das Thema "Buch" , ich wurde schon oft gefragt , ob ich nicht ein Buch schreiben moechte . Naja , Auswandererbuecher gibt es inzwischen ja schon mehr als genug . Hab davon auch schon einige gelesen . 
Ich bin ehrlich , ich wuerde KEINES davon mehr kaufen ... hoppla , gekauft hab ich nur zwei ... eines hatte ich ausgeliehen ... jetzt hab ich mich verraten ... ich hab nur drei Auswandererbuecher gelesen ... und es reicht !

Ich koennte ueber mein Leben schreiben , es war ein sehr bewegtes Leben , mit vielen "auf und ab's" ... auch fast ganz unten :-( . Ich koennte ein Buch nur unter Pseudonym schreiben , denn ich muesste dazu einigen Menschen gewaltig auf die Fuesse treten ... deshalb ist es besser , ich lasse es .
Es gibt tatsaechlich Menschen , die mich nicht moegen .... WIRKLICH ;-) !!!
Aber man glaubt es kaum , ich kann sehr gut damit umgehen . Denn die meisten Menschen , die mich nicht moegen , koennen nicht damit umgehen , dass einer "gegen den Strom " schwimmt . Ich sage gerne , was ich denke ...  das stoert natuerlich einige Menschen ! Dazu kann ich aber auch ganz gut mit Kritik umgehen.

Ich hatte 1990 fast eine Woche Zeit , ueber mein Leben nachzudenken ... in dieser Woche wusste ich nicht , ob mein Leben bald zu Ende sein koennte , so eine Erfahrung praegt fuer den Rest , wenn noch ein Rest uebrig ist ... ich hatte das grosse Glueck , dass mein Tumor "gutartig" war und mir noch eine Chance gab !!!!
Seit dieser Zeit , lebe ich MEIN Leben , natuerlich gemeinsam mit meiner Familie . Aber ich gehe meinen Weg ! 
Was ich tue ist gewollt , ich lasse mich auch nicht lenken , ich weiss , dass jede Sekunde im Leben , eine Sekunde weniger ist ... dass die Zeit zu kostbar ist , sie zu verschwenden . 
Ich habe auch nicht die Zeit , ueber schlechte Dinge im Leben nachzudenken , nein , ich moechte die guten Dinge geniessen , die ich erreichen kann und nicht irgendwelchen Traeumen , oder Vorbildern nachhecheln .Und ich versuche natuerlich , Traeume zu verwirklichen , klappt manchmal , manchmal auch nicht ... aber das ist eben so :-)
Ich moechte mich mit fuer mich wertvollen Menschen freuen , aber auch fuer sie da sein , wenn es ihnen mal schlecht geht . Es gibt nun mal negative Dinge im Leben , denen man sich nicht entziehen kann ....
Aber die positiven Dinge sollten ueberwiegen , sonst laeuft irgend etwas falsch ....

Ich habe mit 12 Jahren einen Spruch  gelesen , den ich nie wieder vergessen habe : 

Ein bischen mehr Friede und weniger Streit ,
ein bischen mehr Liebe und weniger Neid 
und viel mehr Blumen waehrend des Lebens ,
denn auf den Graebern sind sie vergebens !!!

Ich bin in einem kleinen Dorf im Schwaebischen Wald aufgewachsen . Ca. 500 Einwohner (damals) . Jeder kannte jeden und wusste auch ueber jeden Bescheid ... mancher wusste sogar mehr , als man ueber sich selbst ;-) .
Lief man in diesem Dorf ueber den Friedhof , konnte man erkennen , wer ein "schlechtes" Leben hatte .... Blumenmeer ,Blumenmeer ..., aber leider ...auf den Graebern sind sie vergebens ...!!!

... passt auf Euch auf und lasst es Euch gut gehen ... bis die Tage :-)

Kommentare:

  1. Hallo ihr Zwei.....schön dass Du Dich entschieden hast weiter zu schreiben! Ja das mit dem Buch schreiben ist so eine Sache. Dieser Gedanke hat mich auch beschäftigt....eben auch weil man mich darauf angesprochen hat. Ich habe mich denn auch ein bisschen schlau gemacht wie das so ablaufen würde wenn ich es denn täte. Muss aber sagen, dass mir eigentlich dass ganze viel zu kurzlebig ist und um mich in die "ferner schrieben" einzureihen,habe ich keine Lust.
    Einmal hat mich eine Wanderzeitschrift aus Deutschland angefragt ob ich eine Kurzversion meiner Auswanderung schreiben würde, was ich dann auch tat. Aber sonst....ich habe ja nicht langeweile und ich lese jetzt lieber die Bücher der anderen als selber zu schreiben. Das mit dem bewussten umgehen mit der Zeit ist mir auch sehr wichtig....obschon ich noch nicht mit so schwerwiegendem konfrontiert wurde wie Du. Aber ich denke, je älter man wird, desto bewusster erlebt man seine Zeit.....
    Euch eine gute Zeit und liebe Grüsse
    Ursina

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ursina und Urs ,
    ja, das Buecherschreiben , sehr aufwaendig und auch anstrengend , man hat die Arbeit , kassieren tun andere . Nichts fuer mich . :-)
    Ich denke auch , je aelter man wird , je intensiver "erlebt" man das Leben . Deshalb rennt wohl die Zeit auch so ..., leider .
    Unsere Wissenschaftler sind zwar ganz gut und erklaeren viele Dinge , aber den Menschen umgeben noch unendliche Geheimnisse und das ist gut so !!!

    Gruessle an Euch Beide , Holger

    AntwortenLöschen
  3. ich denke auch, man hat nur ein Leben ;-). Will ich Ratschläge, frage ich. Entscheiden tu ich dann aber selbst. Klar, hinterher sagt man sich vielleicht: ach hätt ich doch auf xy gehört, aber an genau solchen Erfahrungen wächst man und das macht eine Persönlichkeit dann aus.

    Und Blogpause kann manchmal auch ganz gut sein, um sich selbst zu sortieren ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yvonne ,
      leider ist es wohl so , dass man nur EIN Leben , hat , obwohl es da ja unterschiedliche Ansichten gibt . Ich wuerde mir schon wuenschen , nochmal von vorne anzufangen ... aber vielleicht wuerden dann die Fehler nur anders aussehen .Deshalb geniessen wir besser unser "jetziges" Leben ! :-)
      Eigenlich ist das Leben voll mit Erfahrungen , manche Menschen entwickeln , Persoenlichkeit ,mit Erfahrungen , manche wollen "helden" damit werden ... vergessen dabei leider , das wahre Helden meistens erst 150 Jahre nach ihrem Tod erkannt werden ;-)

      Gruessle Holger

      Löschen
    2. och naja, die bisherigen Erlebnisse haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind ;-). Also ich find mich ganz okay *lach* und ich glaube, großartig anders möchtest Du Dich auch nicht haben, oder? (bzw. Regina Dich?)

      Löschen
    3. jooo , ich bin ganz zufrieden mit mir :-) , und auch Regina moechte mich wohl nicht anders haben ... , naja , manchmal vielleicht schon ;-).

      Gruessle ,Holger

      Löschen
  4. Moin Holger

    es gibt einfach zu viele Menschen die auf der Suche
    nach Zufriedenheit und Glück gar nicht erkennen wen
    Sie es gefunden haben.
    Sie sind in Ihrem rastlosen Suchen nicht in der Lage zu
    sehen wen Sie am Ziel sind.
    In diesem Sinne lebt Eure Zufriedenheit und geniest Sie
    weiterhin.

    Grüße Heiko

    AntwortenLöschen
  5. Hi Heiko ,
    bei diesen Menschen waere es schon besser , mal Gebrauch von ihrer Intelligenz zu machen ... wenn es denn welche gibt ;-) ... Intelligenz , meine ich :-)

    Gruessle Holger

    AntwortenLöschen