DREAMS.......

DREAMS.......

Sonntag, 23. März 2014

... man BRAUCHT sie nicht mehr ....

... zwei Malamutes , die letzte Woche ein Maedchen totgebissen haben . 
Leider ist dieses Unglueck letzte Woche passiert . Es kam dabei ein kleines Maedchen mit 7 Jahren ums Leben . Es wurde von zwei  Malamutes angegriffen . Leider weiss niemand wirklich wie das passiert ist ... obwohl das Maedchen wohl unter  " Aufsicht" stand . Ich frage mich natuerlich , was hat diese " Aufsicht" denn beaufsichtigt ??? Die Hunde , oder das Maedchen garantiert nicht !!! Hier wurden mal wieder die Tiere fuer das Unvermoegen der Menschen bestraft . 
Anscheinend hat das Maedchen schon oefters mit diesen Hunden gespielt . Laut Aussage der Nachbarin waren die Hunde immer gutmuetig und verspielt . Auch sie kann sich nicht erklaeren , was da passiert ist . 
Die Malamuten sind normalerweise sehr freundliche Hunde . Aggresivitaet kennen sie eigentlich nicht . Sie sind wegen ihrer Gutmuetigkeit auch nicht als Wachhund geeignet . 
Hat das Kind einen der Hunde geschlagen oder sonstwie wehgetan . Das wird wohl fuer immer ein Geheimnis bleiben ... nur die Aufsichtsperson koennte diese Frage beantworten ! Haette sie wirklich aufgepasst ... oder wird hier gelogen , dass sich die Balken biegen und man will Restriktionen gegen die Eltern vermeiden... dann opfert man eben die Hunde ... die kann man ja nicht fragen !!!
Es ist schon tragisch , dass ein kleines Maedchen dabei ihr Leben verloren hat . Vielleicht waren die Eltern zu "beschaeftigt" und diesmal war es eben keine DVD , Playstation die das Kind  den Eltern "von Hals" halten sollte ... da war ein lebendes "Spielzeug" doch viel interessanter ... aber leider toedlich !!!
Der Besitzer kann anscheinend auch nichts mehr mit den Hunden "anfangen" ... die Ermittlungsbehoerden sind auch "fertig" mit den Hunden ... also bekamen sie die Spritze ... Todesstrafe ohne Anklage !  Es waere vielleicht besser gewesen , den Besitzer einzuschlaefern !!! 
(meine persoenliche Meinung, muss von niemandem geteilt werden ) 

Ein Tier ist kein Spielzeug , auch kein Prestigeobjekt !
Es ist ein Lebewesen , das Schmerz , Freude , Angst und auch Traurigkeit kennt !!!

Kommentare:

  1. Das stimmt 100 %ig. Es ist leicht, die bösen Hunde vorzuschieben - da muss man ueber die eigene schlimme Schuld nicht nachdenken. Das ist doch viel einfacher. Verdraengen - ich bin nicht schuld.
    Das Maedchen macht der Tod der beiden "Bestien" leider auch nicht wieder lebendig.
    LG
    Heide

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hi HeideB ,

    DANKE fuer den Kommentar !!!!

    Ja es ist der einfachste Weg , beseitgt aber leider NICHT das Problem und wird auch weitere "Vorfaelle" dieser Art nicht verhindern !
    Es gibt sehr viele Spekulationen ueber dieses Unglueck . Aber Fakt ist auf jeden Fall und was ohne Spekulation den Tatsachen entspricht : WO WAREN DIE ELTERN ODER EINE AUFSICHTSPERSON ???
    Man haette das Unglueck nicht verhindern , aber vielleicht die Folgen veringern koennen .
    Es sieht vielleicht so aus , als ob das "intelligenteste Lebewesen" der Erde gesiegt hat .... der Schein truegt : Ich wuerde sagen , der vermeintliche "Sieger" steht eher auf der Verliererseite ! :-(

    Gruss , Holger

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Holger, liebe Regina, so traurig zu lesen.....es tut mir jedesmal leid, wenn sowas passiert. Ich bin auch kein Liebhaber der Videos die kleine Kinder mit Hunden ----- meist grossen Hunden ------ zeigen.
    Die Kinder turnen auf den Hunden rum und alles ist soooo cute! Ich finde es eher dumm und unverantwortlich.....wie Du sagst Holger, was denken sich eigentlich Eltern dabei? Es sind Tiere die da missbraucht werden um etwas zu beweisen, was so oft nicht funktioniert und schlussendlich die Kinder die gebissen und leider auch auch schlimm verletzt werden. Unser Pax hat auch ein Kind gebissen....... nicht weil er ein böser Hund ist, nein, weil Menschen nicht wissen wie man mit Tieren umgeht! Es ärgert mich masslos........ dass sowas immer wieder passieren kann!

    AntwortenLöschen
  5. Hi Ursina , schoen einmal wieder etwas von Dir zu hoeren/lesen ! Ja , das anscheinend intelligenteste Lebewesen der Erde hat wirklih Probleme mit seiner Intelligenz umzugehen . (manche jedenfalls) . Leider ist der Schwaechere auch hier auf der schlechteren Seite . Und das ist eben der Hund .
    Viele Menschen betrachten Hunde und Katzen einfach nur als Spielzeug . Man denkt nicht dran , dass diese Tiere auch Gefuehle haben und auch Schmerzen spueren . Nur kann ein Tier nicht unterscheiden , ist es boese gemeint , oder nur Spiel und geht seinem natuerlichen Lauf nach , wehrt sich eben .In diesem Fall beisst der Hund eben zu .... manchmal mit sehr schweren Folgen fuer den Menschen . Aber es ist eben fuer manche Menschen NUR ein Tier ! Und das ist traurig .
    DANKE fuer Deinen Kommentar und viele Gruesse auch an Urs !!!

    Gruessle Holger ... auch von Regina . :-)

    AntwortenLöschen